Facebook Twitter Google Plus
STUDY IN KRAKOW - FAKTEN UND ZAHLEN

Study in Krakow - Fakten und Zahlen
Das Study in Krakau (SiK) Projekt wurde offiziell im Jahre 2008 gegründet, aber seine Geschichte geht auf das Jahr 2005 zurück, als internationale Büros der vier Krakauer Universitäten beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und eine Zusammenarbeit zu starten. Zu diesen Gründungsuniversitäten zählten die Akademie für Bergbau und Hüttenwesen Krakau (AGH), die Krakauer Universität für Wirtschaftswissenschaften, die Technische Universität Krakau und die Jagiellonen-Universität. Das Hauptziel dieser Initiative ist die Förderung und Entwicklung des Study in Krakow Projekts als eine international angesehene Marke mit dem Ziel, bei der größtmöglichen Anzahl der Ausländer das Interesse an einem Studium in Krakau zu wecken. Wir fokussieren uns auch auf verschiedene Maßnahmen, die den Aufenthalt der Studierenden in Krakau erleichtern und seine Attraktivität erhöhen.
Zurzeit zählen zu den Mitgliedern des Projekts das Rathaus von Krakau und sieben Hochschulen: Hochschule für Musik in Krakau, Akademie für Bergbau und Hüttenwesen Krakau (AGH), die Krakauer Universität für Wirtschaftswissenschaften, die Technische Universität Krakau, die Jagiellonen-Universität, die Pädagogische Hochschule und die Sporthochschule Krakau.
Die Anzahl der ausländischen Studenten, die an den Hochschulen, die sich an dem Study in Krakow Projekt beteiligen, immatrikuliert werden, steigt von Jahr zu Jahr. Dazu zählen diverse Studenten, die für verschiedene Zeiträume von einem Semester bis zu Vollzeit-Master-Studiengängen oder zu einem Aufbaustudium nach Krakau kommen, um hier zu studieren. Während wir uns zum einen auf die sog. Free Movers fokussieren, wird unsere Aufmerksamkeit darauf gerichtet, solche Studenten zu locken, die im Rahmen zahlreicher Stipendien, die von einzelnen Hochschulen realisiert werden, nach Krakau kommen. Zu den populärsten Stipendien gehören: Erasmus, Erasmus Mundus, SMILE, UNESCO, CEEPUS, DAAD, Agricola, Asem Duo, Polish Government Stipends, USA Government Stipends, SAPIENT, EU Australia Joint Mobility Programme Crossings, GFPS, EMBS, STAIR, STEP, JOSZEF, Marie Curie Actions usw.

Krakau - eine farbenfrohe Stadt

Das Erscheinungsbild von Krakau variiert. Mit ihren vielen Parks und Gärten ist die Stadt schön grün im Frühjahr, sonnig im Sommer, voller gelber und roter Herbstfärbung und im Winter erinnert sie schließlich an den Text eines Weihnachtslieds mit dem Titel „Dreaming of the white Christmas“. Diese wahre und richtige Metapher ergänzt die Natur von Krakau als einen Ort der Vielfalt in Bezug auf die Kultur und Bildung.
Krakau ist seit Jahrhunderten stolz auf seine Rolle als Zentrum der Hochschulforschung auf höchstem Niveau. Nikolaus Kopernikus studierte beispielweise an der Akademie zu Krakau, die sowohl in der modernen polnischen, als auch in der weltweiten Kultur eine führende Rolle spielt. Dies ist die Stadt von Karol Wojtyła (später Papst Johannes Paul II), von Nobelpreisträgern - Czeslaw Milosz und Wislawa Szymborska sowie von den weltweit angesehenen Künstlern wie Krzysztof Penderecki und Tadeusz Kantor und ebenfalls von vielen anderen mehr.
Diese Vielfalt und Mischung aus Tradition und Moderne wecken Interesse bei Millionen von Besuchern, die jedes Jahr nach Krakau kommen. In den letzten zehn Jahren avancierte Krakau in der Tat zu einem der begehrtesten touristischen Ziele weltweit. Viele Menschen, die nur für ein paar Tage nach Krakau kommen wollen, lassen sich in dieser Stadt für immer nieder und verlieben sich in ihr. Dadurch tragen sie zu der Jahrhunderte lang anhaltenden Tradition eines multikulturellen Zentrums von verschiedenen Ideen und friedlichem Miteinanderleben von verschiedenen Lebensweisen. Krakau ist zweifellos eine internationale Stadt. Die Bedeutung der Internationalität bezieht sich auch auf ausländische Studenten, die nicht nur an einem Aufenthalt für eine kurze Zeit im Rahmen vieler internationaler Mobilitätsprogramme, sondern auch am Erwerb von beruflichen Fertigkeiten und weltweit anerkannten Diplomen interessiert sind. Dies ist eine andere Dimension der Metapher von Krakau als einer Stadt der Farben und sicherlich nicht die letzte.

Why study
qr code
On our website we use cookies to allow proper operation of the portal and adapt the content to the user's needs. At any time you can change the settings for cookies so that they were not saved. Use of this site without the use of any such changes, if the cookie is stored. Learn more.
Close alert